Author Archives: Silvyeah

Home »  Author: Silvyeah

Am 11. November 2017 geht’s los im Rockhouse Laakirchen: ab 20.00 Uhr starten wir gemeinsam mit  “Not A Poet” und  “Immermehr” – yeah! Kommt vorbei, wenn wir das Rockhouse rocken 🙂

Samstag, den 20. Mai 2017 rot anstreichen im Kalender: Troadkastn Jam in Gallneukirchen am Warschenhofergut und wir sind auch dabei 🙂 Wir waren ja nicht untätig und haben auch ein paar neue G’schichtln im Programm! Also, schaut’s vorbei!

Diesen Sonntag steigt das Finale des Protestsongcontests 2017 und wenn wir auch nicht dabei sind, so hat es uns doch unter den TOP 25 beim Vorfinale im Jänner schon sehr gut gefallen. Thomas Lieser hat auch von uns ein paar feine Bilder gemacht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Danke für einen schönen Abend!

Das neue Jahr fängt gleich gut an: TOP 25 beim Protestsongcontest 2017! Der Anruf kam am Sonntag Abend und seitdem freuen wir uns ganz sakrisch 🙂

DANKE 2016      –      WILLKOMMEN 2017! Wir sehen uns,    habe d’Ehre! Euer Napalm Quintett  

Der Oktober fängt gut an: am 01. Oktober 2016 ab 20.00 Uhr geht es rund im ABC Gwölb in Ansfelden! Bei freiem Eintritt rocken wir gemeinsam mit “The Tapeworms” und “Concept” das Gemäuer im Gwölb und können dann am nächsten Morgen in alter Frische zur Präsidentenwahl gehen – ähm, nein, wählen ist doch noch nicht, also dann WEITERFEIERN oder AUSSCHLAFEN. Einlass ab 19.30 Uhr und ab 20.00 Uhr folgt ihr einfach euren Ohren 🙂 https://www.facebook.com/events/1762696140637751/

Ja, ja, auch die Gemeindezeitung Ansfelden hat Wind bekommen von unserer CD-Präsentation im April und diesen schönen, lesenswerten Artikel gebracht. Vü Spaß beim Lesen!

Wir glauben’s ja selbst fast nicht, aber irgendwie sind wir schon ein bisserl fotogen und unglaubliche Aufnahmen haben es zu uns geschafft, die wir euch nicht vorenthalten wollen! Ein ganz großes “Daunk scheen” an unsere Fotografen. http://www.napalmquintett.rocks/?page_id=32

Danke, danke und nochmals danke für die tolle CD-Kritik. Hier in  ausführlicher Form nachzulesen: http://www.musikmagazin.at/reviews/cds/das-napalm-quintett-dos-di-da-teifi-hoit.html OJ schreibt: “Ich kann nur allen Fans von Mundart-Rock, die nicht auf durchgebügelte Musik stehen (wie sie Krautschädl mittlerweile leider machen), raten hier zuzugreifen.” Hui, des hot wos! Und wir haben tatsächlich noch CDs zum Erwerben in diversen Kisten und Schächtelchen um € 12,– das Stück. Nicht zögern, sondern zugreifen!!

Nach dem Abend in der Zuckerfabrik Enns, der wirklich phänomenal war, möchten wir uns bei einer ganzen Reihe von Leuten sehr herzlich bedanken, denn ohne euch wärs nie so super gewesen: Ein herzliches Danke ergeht an jene, die in den letzten Jahren künstlerisch unseren Weg gekreuzt und auch beeinflusst haben: Timo “Blindfinger” Brunnbauer für die Sicherheit, die er uns gab, Oliver Jungwirth, für seinen Müll, den er uns brachte, Gabriele und Greg, die stimmlich unser Hauptgewinn waren, Johvi, der den Nochtschotten noch ein bisschen düsterer machte und Micha L., mit dem es uns wieder mal gelang, die Totn aufzuwecken. Danke auch an die ARGE TOR für den Film zu unserem Lied “Vun Vetrni noch Most”. Weiters bedanken möchten wir uns bei Hannes und Dominik für den Spitzensound und die geniale Lichtshow, bei Elke und dem Team der Zuckerfabrik – Danke, dass es euch gibt! Ein großes Dankeschön an alle Foto- […]